Gestalten Sie ihre logistische Zukunft mit uns!

Werden Sie Teil eines wachsenden internationalen Kompetenzwerkes aus Wirtschaft und Wissenschaft. Gestalten Sie aktiv Lösungen für Logistik und Supply Chain Management mit.

Location-Sponsor:

Medienpartner:

 

Veranstaltungspartner:

Event-Sponsoren

 

 

 

 

Weitere Impressionen zum Swiss Logistic Innovation Day:

LID Fotobroschüre 2017

Fotos von Susanne Seiler

Review zum 5. Swiss Logistics Innovation Day 2018

Unter dem Motto «Internet der Logistik» wurde am Dienstag den 29. Mai 2018, der 5. Swiss Logistics Innovation Day im zeitgemässen und lichtdurchfluteten CAMPUSSAAL in Brugg-Windisch durchgeführt. Im Fokus standen dabei, Klarheiten über Themen wie Industrie 4.0, Digitalisierung und Blockchain Technologien zu verschaffen.

Eingeleitet wurde mit einer herzlichen Begrüssung der zahlreichen Teilnehmer, durch VNL Schweiz Präsidenten Prof. Dr. Herbert Ruile. Daraufhin folgte die spannende Keynote von Prof. Dr. Ingrid Göpfert zum Thema «Innovative Zukunftsfelder in der Logistik».

Bei den anschliessenden Technologie-Impulsen zu Themen wie Blockchain, Digitalisierung, Agil 2.0 und Co. verfolgten die Teilnehmer jedes Wort der erstklassigen Beiträge!

  • Carlo Quirici, Modum.io AG - «Disrupt or be disrupted»
  • Petra Aspirion, FHNW, IWI - «Perspektiven in der Blockchain Forschung»
  • Carsten Leuters, KPMG - «Blockchain – Fluch oder Segen für die Logistik»
  • Carsten Vollrath, INP Group - «Digitalisierung entlang der End-to-End Wertschöpfungskette»
  • Herbert Ruile, VNL Schweiz - «Mit Internet der Logistik zu neuen Geschäftsmodellen»
  • Stefan Würth, MC Group - «Agil 2.0 – Software follows Business»
  • Anis Rahimic, Lufthansa - «Digitalisierung von Frachtpapieren (Bill of Lading) mittels Blockchain Technologie»

 

An der darauf folgenden Podiumsdiskussion konnten die Experten aus der Wirtschaft und Forschung zum Thema «Internet der Logistik» diskutieren. Dabei übernahm Ingo Strasser von der AEB (Schweiz) AG die Moderation. Weitere Podiumsteilnehmende waren:

  • Carsten Leuters, KPMG
  • Egon Seegers, ABB
  • Prof. Dr. Ingrid Göpfert, Philipps-Universität
  • Phillip Schmidt, LuckaBox
  • Vinko Castrogiovanni, Kühne + Nagel 

 

 

Nach einem ausgiebigen Mittagessen wurde das Veranstaltungsprogramm fortgeführt mit einer weiteren mitreissenden Keynote zum Thema «Multi-Channel-Logistik»: Oranges M und Migrolino, durch Ernst Pfrunder.

 

Vordenken – Mitdenken - Querdenken

Ganz nach dem VNL-Motto «Aktiv für innovative Logistik» haben sich die Teilnehmer während dem «Denkatelier Workshop» in verschiedene Themen aktiv eingearbeitet und sich mit den Problemen und den dazu gehöhrenden Lösungsansätzen befasst. Bei dem Thementisch «Digital Distribution», wobei unter anderen Firmen, wie Lufthansa Industry Solutions, STELOG AG, Fastlog AG sowie der VNL Schweiz selbst Platz nahmen, wurden die Teilnehmer mit der Einleitungsfrage: „Was verstehen Sie unter Digitalisierung?“ zum Denken angeregt. Abgerundet wurde der Anlass mit der Vorstellung gezielter Ergebnisse aus dem «Denkatelier Workshop». Beim anschliessenden Apéro führten die daraus zusammengesetzten Interessengruppen die angeregten Diskussionen weiter. Der VNL freut sich darauf, diese Interessengruppen zukünftig weiterzuverfolgen und aktiv zu unterstützen.

 

 

Als Höhepunkt des späteren Abends galt die Logistics Hall of Fame Switzerland, wobei Herr Louis und Sohn Emile Jules Danzas für Ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurden. Für eine Überraschung sorgte die Enthüllung des 10. Mitglieds. Das Ehepaar Helene und Peter Galliker wurden  als neue Mitglieder aufgenommen. Sie sind seit 56 Jahren aktiv in der Logistik und stehen auch heute noch jeden Tag mit Rat und Tat im Geschäft. Mit Helene Galliker als 11. Mitglied, ist sie die erste Frau in der Logistics Hall of Fame.